۱۳•۱. Aktionsart der Verbalphrasen

Als Aktionsart wird eine grammatische Kategorie bezeichnet, die die Verlaufsweise einer Verbalphrase kennzeichnet. Sie ist eine semantische Eigenschaft und bezieht sich daher nicht nur auf Verbalphrasen, sondern auch schon auf ihre Verbalwurzeln. Diese Tatsache unterscheidet die Kategorien Aktionsart und Aspekt.

Vor allem zum Verständnis der Grammatik slawischer Sprachen wurden zahlreiche Teilkategorien der Aktionsart definiert. In der persischen Grammatik reichen hingegen wenige Teilkategorien zur semantischen Kategorisierung aus:

  1. Eine statische Verbalphrase bezieht sich nicht auf das Durchführen eines Vorgangs:

    من یک کتاب داشتم.

    او برادرِ من است.

    فرامرز همه چیز را می‌دانست.

    او می‌تواند همه‌یِ ما را از میان ببرد.

    می‌خواهم او را ببینم.

  2. Dynamische Verbalphrasen weisen auf das Durchführen oder Stattfinden eines Vorgangs hin. Diese Verbalphrasen können in zwei Gruppen unterteilt werden:
    • Punktuelle Verbalphrasen weisen auf den Übergang zwischen zwei Zuständen (vom Ende eines Zustand bis zum Anfang eines anderen) hin:

      او رویِ صندلی نشست. (von ننشستگی zu نشستگی)

      راه بیافتید! (von بر جا بودن zu در حرکت بودن)

      بچّه‌ها خواب‌شان برد. (von بیدار بودن zu در خواب بودن)

      Zu beachten ist, dass Verbalphrasen aus der Verbalwurzel /mɒn/ (Infinitiv /mɒndæn/ ماندن) im Persischen punktuell sind.

    • Durative Verbalphrasen beziehen sich auf den Ablauf eines Vorgangs:

      کتاب‌ها را به اتاقِ خود ببر!

      من ماشین را خواهم راند.

      منصور فرش را گسترد.

Weiterhin ist zu beachten, dass auch Verbalphrasen punktuell und perfektiv erscheinen können, deren Verbalwurzeln statisch sind. In diesem Fall bezieht sich die Verbalphrase nur auf den Anfangspunkt des Umstands:

او از تهدیدهایِ مردِ نقاب‌دار ترسید (= ترس برش داشت).

دانست (= متوجّه شد) که برادرش به او دروغ می‌گوید.

پدرم خوابید (= به خواب فرو رفت).

Die grammatische Bedeutung dieser Kategorisierung im Persischen ist ausführlich im Artikel von Simindokht Jahanpanah Tehrani in مجلهء زبانشناسی, ۲. Ausgabe, Seite 64, behandelt worden.

پاسخ دهید